Arbeits- und Berufserfahrung

Die Bedingungen und Anforderungen des Arbeitsmarktes ändern sich stetig und schnell. Aus diesem Grund bestehen oft Bedenken oder auch Angst, wieder einzusteigen. Hinzu kommt die Sorge, die Belastungen in der Arbeitswelt in Kombination mit der Familienarbeit nicht bewältigen zu können.

Es gibt Möglichkeiten, erste Erfahrungen im Umgang mit Kolleginnen und Kollegen und den Anforderungen in der Arbeitswelt zu sammeln. Gleichzeitig können Sie die eigene Belastbarkeit prüfen und nach und nach in die Arbeitswelt einsteigen.
Ein Praktikum, eine ehrenamtliche Mitarbeit oder eine Hospitation in einem gewünschten Berufsfeld können eine gute Entscheidungshilfe bei der beruflichen Orientierung sein.

In vielen Qualifizierungslehrgängen sind Praktika und Praxiserfahrungen ein fester Bestandteil des Kurses. Interessante Angebote finden Sie mit der Suchfunktion dieser Website.

Bitte beachten Sie: Falls Sie Leistungen von der Arbeitsagentur oder vom Jobcenter beziehen, sollten Sie eine ehrenamtliche Tätigkeit oder ein Praktikum mit Ihrer Arbeitsvermittlerin, Ihrem Arbeitsvermittler oder Ihrer persönlichen Ansprechperson absprechen.

Um eine Tätigkeit im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung - den sogenannten Ein-Euro-Jobs- aufzunehmen, benötigen Sie eine Zuweisung des Jobcenters. Wenden Sie sich bitte an Ihre jeweilige Ansprechperson. 

Finden Sie Beratungs- und Bildungsangebote für Ihren Wiedereinstieg

 

 

 

gefördert vom