Standortvorteil Familienfreundlichkeit

Für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihren Beschäftigten viele Unterstützungsmöglichkeiten bieten.

Die Broschüre „Familienorientierte Personalpolitik"  des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zeigt kleinen und mittelständischen Unternehmen, welche betriebswirtschaftlichen Effekte durch familienfreundliche Maßnahmen erreicht werden. Anerkannte Zertifikate gewinnen hierbei zunehmend an Bedeutung und sind im Qualitätsmanagement des Unternehmens integriert.

Die Wissensplattform „Erfolgsfaktor Familie"   bündelt Informationen rund um das Thema Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Sie bietet Erfolgsbeispiele und Erfahrungsberichte von Unternehmen, die mit innovativen Maßnahmen eine familienbewusste Personalpolitik praktizieren.

Besonders die  Übernahme privater Pflegeaufgaben bedeutet für Beschäftigte eine hohe Belastung. Schon jetzt sind es mindestens ein Zehntel aller Erwerbstätigen, die die Betreuung und Pflege von Angehörigen übernehmen. Durch den demografischen Wandel wird diese Zahl in den nächsten Jahren erheblich steigen.
Unternehmen können für diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viele Möglichkeiten der Unterstützung und Entlastung organisieren. Die Website „Lebensverlaufsorientierte Personalpolitik" des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Bergisches Städtedreieck bündelt viele Informationen zur Vereinbarkeit von Beruf und privaten Pflegeaufgaben. Die Pflegezeit und die Familienpflegezeit ermöglicht Rahmenbedingungen, die diese wichtige Aufgabe erleichtern können.

Nutzen Sie vor Ort die Beratungsmöglichkeiten der Industrie- und Handelskammer, und des Arbeitgeberservice der Jobcenter Remscheid, Solingen, Wuppertal und den Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur.

Finden Sie Beratungsangebote für Unternehmen

 

 

 

gefördert vom