Wiedereinsteiger/innen als Fachkräfte

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels gibt es in der Region Bergisches Städtedreieck einen spürbaren und perspektivisch noch steigenden Bedarf an Fachkräften, der oft nicht gedeckt werden kann und sich in einigen Bereichen schon als Fachkräftemangel darstellt. Gleichzeitig gibt es in unserer Region wie in anderen Regionen Nordrhein-Westfalens eine große Gruppe von Frauen zwischen 30 und 50 Jahren, die nach einer kürzeren oder längeren intensiven Familienphase den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt sucht.

Eine Studie der Gleichstellungsstelle Remscheid zeigt auf, ob und wie Unternehmen der Region diese Wiedereinsteigerinnen wahrnehmen. In der Untersuchung wird deutlich, dass Wiedereinsteigerinnen ein wichtiges Fachkräftepotenzial darstellen.

Die Studie zeigt Unternehmen

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck ist in Netzwerken tätig und erarbeitet Produkte und Lösungen für verbesserte Arbeitsmarktchancen von Wiedereinsteigerinnen in der Region. Nehmen Sie Kontakt auf und profitieren Sie von Projekten und dem Knowhow der Akteurinnen.

Ansprechpersonen zum Thema Wiedereinstieg finden Sie darüber hinaus bei der Industrie- und Handelskammer, dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und dem Arbeitgeberservice der Jobcenter in Remscheid, Solingen und Wuppertal.

Finden Sie Beratungsangebote für Unternehmen

 

 

 

gefördert vom